Header Bild Akkordeon

Die Stimmung Ihres Akkordeons

 
Die Klangerzeugung des Akkordeons basiert auf dem Prinzip der durchschlagenden Zunge. Bei der Nutzung dieses Prinzips wird zur Tonerzeugung Luft durch einen Kanal gepresst, dessen Ende durch die einseitig auf genietete Zunge begrenzt wird. Die Luft biegt nun die Zunge auf, solange bis der Federdruck der Zunge diese veranlasst, in die andere Richtung zu schwingen. Dieses Wechselspiel zwischen Luftdruck und Federkraft der Zunge passiert in einer Sekunde je nach Beschaffenheit der Zunge bis zu mehrere tausendmal. Hieraus resultiert die Tonhöhe. 
Da unsere benötigte Spielluft aber immer eine gewisse Verunreinigung beinhaltet, kommt es zwangsläufig bei diesem Klangprinzip auch zu einer Verunreinigung der Stimmzungen. In der Luft enthaltene Partikel setzen sich auf der Stimmzunge ab und verändern damit je nach Häufigkeit der Nutzung die Tonhöhe einer Zunge. 
Durch einen Stimmvorgang in einer Fachwerkstatt einer unserer drei Standorte kann diese entstandene Verstimmung beseitigt werden.
 
Wir prüfen vor diesem Arbeitsgang für Sie, ob eine solche Stimmung für Ihr Akkordeon infrage kommt, oder ob eine komplette sogenannte „stimmtechnische Generalüberholung“ erforderlich wird.
 
Bei der Reparatur-Annahme Ihres Akkordeons können wir auch gern mit Ihnen erläutern, ob es eventuell auch ausreichen könnte, Ihre Akkordeonstimmung nur zu korrigieren. Dies ist bei neueren Instrumenten häufig der Fall, aber diese Auskunft wird Ihnen einer unserer Service-Spezialisten nach Prüfung gern geben.
 

Veränderungen der Tremolo-Stimmung

 
Aufgrund von Änderungen in Ihrer Hörgewohnheit kommt es gelegentlich bei Akkordeonisten zu dem Wunsch, das Tremolo ändern zu lassen. Hier zuerst eine Begriffserklärung:
 

Was ist ein „Tremolo“?

 
Mit Tremolo (ital. Tremolo, von ital. tremare: „zittern“, „beben“ ) bezeichnet man auf Streichinstrumenten die schnelle Repetition eines Tones ohne Rücksicht auf den Takt.
Um diesen Effekt beim Akkordeon zu erreichen, behilft man sich beim Akkordeon mit folgendem akustischen Phänomen:
 
Durch Tastendruck werden zwei ähnlich hoch gestimmte Töne angespielt. Da sich diese Töne jedoch um eine definierte  Anzahl von Schwingungen unterscheiden, kommt es zu einem klanglich wahrnehmenden Leise-und-Lauter-Werden. Die Schnelligkeit dieses „Tremolos“ kann durch unsere Fachleute nach Ihren Wünschen verändert werden. 
Selbst eine Beratung über das von Ihnen benötigte Tremolo ist in jeder Filiale möglich.
 

Was bedeutet der Begriff „stimmtechnische Generalüberholung“?

 
Die Stimmtechnische Generalüberholung beinhaltet drei wesentliche Arbeitspunkte:
 
1.) Waschen der Stimmplatten
2.) Erneuerung der Ventile
3.) Erneuerung des Wachses
 
 

Waschen der Stimmplatten

 
Wie weiter oben schon erwähnt, basiert die Klangerzeugung des Akkordeons auf dem Prinzip der durchschlagenden Zunge. Bei der Nutzung dieses Prinzips wird zur Tonerzeugung Luft durch einen Kanal gepresst, dessen Ende durch die einseitig auf genietete Zunge begrenzt wird. Die Luft biegt nun die Zunge auf, solange bis der Federdruck der Zunge diese veranlasst, in die andere Richtung zu schwingen. Dieses Wechselspiel zwischen Luftdruck und Federkraft der Zunge passiert in einer Sekunde je nach Beschaffenheit der Zunge bis zu mehrere tausendmal. Hieraus resultiert die Tonhöhe. 
Da unsere benötigte Spielluft aber immer eine gewisse Verunreinigung beinhaltet, kommt es zwangsläufig bei diesem Klangprinzip auch zu einer Verunreinigung der Stimmzungen. In der Luft enthaltene Partikel setzen sich auf der Stimmzunge ab und verändern damit je nach Häufigkeit der Nutzung die Tonhöhe einer Zunge. 
Um diese Verunreinigung bei einer „Stimmtechnischen Generalüberholung“ ebenfalls gleich mit zu beseitigen, werden alle Stimmplatten Ihres Akkordeons von uns in einem Spezialbad gewaschen. Die Stimmplatten werden mit Pinsel und Spezialmittel gereinigt und bleiben hinterher noch ca. 24 Stunden im Spezialbad, um die Zunge porentief zu reinigen.


Erneuerung der Ventile

 
Die Stimmplatte eines Akkordeons ist mit zwei Stimmen bestückt.  Die eine Zunge gewährleistet die Tonerzeugung beim Öffnen des Balges (ziehen), die andere erzeugt den Ton beim Schließen des Balges. Diese zwei Zungen sind erforderlich, weil eine Tonzunge immer nur in einer Richtung angespielt werden kann, in der anderen Richtung funktioniert sie nicht. Dies hat zur Folge, das immer nur eine Stimmzunge auf einer Stimmplatte den Ton erzeugt. Die andere lässt lediglich Luft entweichen. Um das jedoch zu verhindern, belegt man die Stimmplatten mit sogenannten Ventilen, die die benötigte Spielluft immer nur in eine Richtung hindurch lassen. Nur sehr kleine Stimmplatten haben keine Ventile, ab ca. klingend c’“, alle anderen Stimmplatten sind eben aus diesem Grunde mit Ventilen versehen.
Die Ventile werden mit Hilfe von dauerflexiblen Klebern auf die Aluminium-Stimmplatte geklebt. Ein dauerflexibler Kleber ist sehr wichtig, da das Ventil in geöffneter Stellung durch den Luftstrom sehr stark bewegt wird. Dieser Kleber härtet jedoch nach mehreren Jahrzehnten aus und verliert seine Flexibilität. Da die Stimmplatten zum Austausch der Ventile aus dem Wachs herausgenommen werden müssen, verbinden wir bei der „stimmtechnischen Generalüberholung“ die Arbeitsgänge miteinander, um für den Kunden unnötige Kosten zu sparen, d.h. Im Akkordeon Centrum Brusch ist ein Austausch des Wachses immer auch mit der Erneuerung der Ventile verbunden, sowie dem Waschen der Stimmplatten.


Erneuerung des Wachses

 
Die Klangerzeugung bei einem Akkordeon basiert auf dem Prinzip der durchschlagenden Zunge. Kern dieses Prinzips ist die Stimmplatte des Akkordeons.
Die Stimmplatte ist im Akkordeon auf dem Stimmstock platziert.
Die Befestigung der Stimmplatte auf dem Stimmstock wird mithilfe von Bienenwachs- Kolophonium-Gemisch gewährleistet. Diese Befestigungsart hält mehrere Jahrzehnte.  Danach kann das Wachs hart und brüchig werden. Ist dies der Fall, ist ein sicherer Halt der Stimmplatten nicht mehr gewährleistet. Klanglich kommt es dadurch zu Abweichungen in der Tonhöhe, zu unreinen Tönen und Nebengeräuschen. Selbst eine erneute Stimmung der Stimmplatten hilft nur für kurze Zeit, da sich die Stimmplatten in ihrem Wachs bewegen können und sich dadurch die Stimmung wiederum verändern kann. Um dieses Problem fachgerecht zu beseitigen, muss der gesamte Wachs vom Stimmstock und Stimmplatten entfernt werden. Die Stimmplatten müssen mit neuem Wachs vergossen werden.
 

Bitte setzen Sie sich bezüglich einer Akkordeon Stimmung direkt mit Ihrer nächstgelegenen Filiale in Verbindung